Diese Seite teilen:
© FCI
© FCI
31/10/2018

Hessen wird Hochburg der Krebsbekämpfung

Das Land Hessen ermöglicht neue Wege in der Krebsforschung. So soll am Campus Niederrad in Frankfurt das neue Frankfurt Cancer Institute des Förderprogramms LOEWE entstehen. Ziel ist es, in dem neuen hochmodernen Gebäude die translationale Forschung voranzutreiben - also die enge Verknüpfung zwischen Grundlagenforschung, medizinischer Forschung und klinischer Anwendung. Wissenschaftsminister Boris Rhein bezeichnet den geplanten Bau als „international sichtbares Zentrum“, in dem die exzellenten Forschungs-Kooperationen und -Partnerschaften ein institutionalisiertes Zuhause finden. Auch der Wissenschaftsrat, der die Bundesregierung und die Regierungen der Länder bei der Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung berät, empfahl die Förderung des FCI. Gerade die Anbindung der pharmazeutischen Industrie erachtet der Wissenschaftsrat in seiner Empfehlung als Besonderheit und Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen deutschen Forschungsstandorten zu vergleichbaren Themen.

Der Baubeginn des Zentrums ist für 2020 vorgesehen, die Inbetriebnahme für 2024. Auf rund 4700 Quadratmetern Nutzfläche sollen Räume, Labore und Geräte für mehr als 100 Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Krebsforschung bereitgestellt werden. Insgesamt soll der Neubau rund 73,4 Millionen Euro kosten. Neben der Bundesrepublik Deutschland fördert das Land Hessen den Neubau mit rund 26 Millionen Euro. Die restlichen Kosten werden von der Deutschen Krebshilfe und weiteren Partnern beigetragen.

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade and Invest GmbH, begrüßte die Investition: „Mit dem FCI entsteht ein innovatives und wegweisendes Krebsforschungsinstitut in Hessen. Ich freue mich, dass das Forschungsförderungsprogramm LOEWE erneut die nachhaltige Stärkung der hessischen Forschungslandschaft ermöglicht.“ Dr. Carsten Ott, Abteilungsleiter Technologie & Innovation bei der Hessen Trade & Invest GmbH, ergänzt: „Das FCI verbindet Klinik und Grundlagenforschung und leistet damit einen wichtigen Beitrag in der internationalen Krebsforschung. Es beweist, dass Hessen als Technologieland auf dem richtigen Weg ist.“



>
News / Hessen wird Hochburg der Krebsbekämpfung