www.invest-in-hessen.de

Chemie & Pharma

<
>
  • <strong>28 Milliarden € </strong>Umsatz
www.invest-in-hessen.de

Hessen – die Chemie stimmt

Mit rund 60.000 Beschäftigten und 28 Milliarden Euro Umsatz ist die chemische Industrie der beschäftigungs-, umsatz- und exportstärkste Wirtschaftszweig Hessens. Dort sind Weltunternehmen wie Merck, Evonik, Sanofi-Aventis und Clariant zu Hause. Die chemische Industrie in Hessen ist aber noch in anderer Hinsicht international: Ihre Exportquote beträgt 67 Prozent.

Hessen – die Apotheke Deutschlands

Der größte Chemiestandort liegt im Westen Frankfurts: Im Industriepark Höchst sind rund 22.000 Menschen beschäftigt. Mehr als 80 der etwa 180 hessischen Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Pharma, Biotechnologie, Pflanzenschutz und Lebensmittelzusatzstoffe haben dort ihren Sitz. Eine wichtige Rolle spielt auch der Standort Darmstadt mit rund 12.000 Beschäftigten. Ein großer Teil des Branchenumsatzes entfällt auf chemische Grundstoffe, die in anderen Branchen, aber auch von der chemischen Industrie selbst benötigt werden. Über 40 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche entfallen auf pharmazeutische Produkte.

 

Chemie und Pharma international

2014 wurden 18,4 Mrd. Euro Umsatz mit dem Ausland erwirtschaftet, womit sich die Exportquote der Branche auf 67,4Prozent beläuft. Die Direktinvestitionsverflechtungen sind erheblich: Der Direktinvestitionsbestand der chemischen und pharmazeutischen Industrie Hessens im Ausland Ende 2013 betrug 7,9 Mrd. Euro und im Gegenzug hatten ausländische Investoren 4,3 Mrd. Euro in der hessischen Branche angelegt.

 

Forschung und Entwicklung von entscheidender Bedeutung

Der Forschung und Entwicklung kommt eine wesentliche Rolle zu, denn Produkt- und Prozessinnovationen sind von entscheidender Bedeutung, um sich im nationalen und internationalen Wettbewerb behaupten zu können. Die chemische Industrie ist die Industriebranche mit den höchsten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Das jährliche Budget von einer Milliarde Euro entspricht mehr als einem Drittel der FuE-Aufwendungen des hessischen verarbeitenden Gewerbes.

 

Qualifizierter Nachwuchs

Mehr als 10.000 Studierende sind in den Fächern Chemie, Pharmazie und der Biologie in Hessen eingeschrieben. Studiengänge unterschiedlichster Ausrichtung im Bereich Chemie stehen bei zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen in Hessen auf dem Lehrplan. Nicht wenige von ihnen blicken auf eine lange und erfolgreiche Tradition zurück.

Die renommierte Justus-Liebig-Universität Gießen bietet im Fachgebiet Anorganische und Analytische Chemie und den Instituten für Organische Chemie und Didaktik der Chemie eine hochkarätige Ausbildung für Führungsaufgaben in Industrie und Lehre. Der Fachbereich Chemie an der Philipps-Universität in Marburg zählt zu den größten Talentschmieden des Landes Hessen.

Für qualifizierten Nachwuchs sorgen auch die betrieblichen Ausbildungsmaßnahmen der in Hessen ansässigen Unternehmen. Dort werden pro Jahr nahezu 2.000 Beschäftigte ausgebildet und vor Ort im Betrieb und in der begleitenden Berufsfachschule auf ihre Aufgaben in der chemischen Industrie vorbereitet.

www.invest-in-hessen.de

Bedeutende Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie in Hessen

© Mario Heinemann | pixelio.de
  • Sanofi-Aventis
  • Procter & Gamble
  • Clariant
  • DAW
  • Merck
  • Merz
  • DuPont
  • Fresenius
  • Abbott
  • Celanese
  • Evonik
  • Lilly Pharma
  • CLS Berhing

Branchen in Hessen

<
>
© Rainer Plendl | Dreamstime.com

Automobilindustrie

Einblick in die Leistungsfähigkeit der Automobilindustrie – neben den großen Herstellern Opel, VW und Mercedes stehen zahlreiche Mittelständler für Qualität aus Hessen.

PDF

© Cafoster | Dreamstime.com

Chemische und pharmazeutische Industrie

Einblick in die beeindruckende Vielfalt und Leistungsfähigkeit dieses Wirtschaftszweigs. Namen bedeutender Großunternehmen (z.B. Clariant, Evonik, Merck und Sanofi-Aventis) stehen ebenso für Qualität aus Hessen wie die zahlreichen Mittelständler der Branche.

PDF

© Nomad_Soul – Fotolia.com

Elektroindustrie

Einblick in die Vielfalt und Leistungsfähigkeit dieses Wirtschaftszweigs: Namen bedeutender Großunternehmen (z.B. Continental, Rittal, Siemens, SMA Solar Technology, Tyco) stehen ebenso für Qualität aus Hessen wie die zahlreichen Mittelständler der Branche.

PDF

© Visionär - Fotolia.com

Luft- und Raumfahrtindustrie

Einblick in die Vielfalt und Leistungsfähigkeit dieses Segments der hessischen Industrie: Namen bedeutender Großunternehmen (z.B. Diehl Aerospace, EDAG, Rolls-Royce) stehen ebenso für Qualität aus Hessen wie die vielen Mittelständler der Branche.

PDF